Ich lade dich in mein Herz ein

Was mich wahrhaftig erfüllt, ist Menschen mit offenem Herz zu begegnen. Im letzten Jahr hatte ich so unglaublich viele tiefe, berührende und wunderschöne Begegnungen mit Menschen. Mein Herz war lange Zeit hinter einer Mauer, aus Angst zu viel zu fühlen. In den letzten drei Jahren habe ich begonnen mein Herz, meine Aufgabe zu erkennen und schlussendlich die Erfüllung zu finden, indem ich mein Herz geöffnet habe. Ich habe letztes Jahr den Job gekündigt, weil ich erkannt habe, dass ich gegen mein Herz arbeiten würde und das konnte ich nicht mehr. Entweder ganz oder gar nicht. Ich habe noch nie so intensiv gelebt und gefühlt. Ich habe auch keine Angst mehr vor Schmerz oder Angst, weil ich weiss, dass Gefühle gefühlt werden wollen und mir nichts tun. Ich bin immer wieder erstaunt, was dann daraus entstehen kann.

Mein Herzensanliegen ist in Menschen das Strahlen zu entzünden. Uns von Glaubensmuster und Gefühlen zu lösen, die unser Potential unterdrücken. Und das fängt damit an, dass wir in uns kehren, den Weg zur Selbstliebe finden und uns selbst kennen lernen und schlussendlich dies ins Aussen tragen, indem wir einfach uns selbst leben. Indem wir authentisch sind. Ich war jahrelang nicht authentisch und gefangen und konnte erst durch das ablegen meiner Scham wahrhaftige Freiheit und Authentizität erlangen. Nie mehr möchte ich diese Freiheit aufgeben, weil ich erst dadurch erfahren haben, wie sich ein erfülltes und freies Leben anfühlt.

Ebenfalls habe ich nicht gewusst, wie es sich anfühlt Menschen mit offenem Herz zu begegnen. Heute liebe ich diese Begegnungen. Weil sie mich immer wieder aufs Neue so tief berühren. Da gibt es keine Nähe und Distanz mehr. Man hat das Gefühl, man kenne sich schon ewig, obwohl man die Person erst vor eine Stunde kennengelernt hat. Man begegnet sich auf Augenhöhe und kann sich so viele unglaublich persönliche Sachen erzählen, die man vielleicht nicht mal mit seinen engsten Freunden geteilt hat. Und mir wurde bewusst, dass diese Gabe in mir liegt. Öffne ich mein HERZ, so kann ich eine wunderschöne und schamfreie Atmosphäre schaffe. Einen Raum voll Liebe, Annahme und Geborgenheit. Dieser Raum lädt das Gegenüber ein einfach sich selbst sein zu dürfen.

Ich bin selbst gespannt, was für neue Wege sich für mich da ergeben dürfen. Denn ich spüre schon lange in mir, dass die Blüte erst am Aufgehen ist und ich  noch nicht in voller Blüte stehe.

Beitragsfoto von Chris Krebs Photography