In der Leichtigkeit sein

In der Leichtigkeit zu sein, heisst sich dem Leben in Vertrauen hinzugeben und mitzufliessen. Dabei besonders in herausfordernden Phasen nicht in den Widerstand zu gehen, sondern anzunehmen, was gerade ist.

Leichtigkeit ist ein Gefühl, das viele Menschen als Freiheit und Glück wahrnehmen.

Aber was bedeutet es für mich? Für mich ist Leichtigkeit kein Gefühl, dass positiv sein muss. Viel sortieren wir Gefühle und Dinge nach positiven und negativen Eindrücken. Dabei vergessen wir, dass dies nicht so sein muss. Denn negativ ist nicht mit schlecht und positiv nicht mit gut gleichzusetzen. Obwohl dieses Gut und Böse uns oft schon im Kindesalter beigebracht wird.

Für mich bedeutet in Leichtigkeit sein, dass ich im Fluss des Lebens mitfliessen darf. Dabei habe ich das Vertrauen ins Leben und dessen Geschenke. Besonders in schwierigen Phasen des Lebens ist es wichtig, nicht in den Widerstand zu gehen und trotzdem das Vertrauen zu haben und anzunehmen, was gerade ist. Dabei bleiben wir im Fluss und in der Leichtigkeit. Denn ohne dieses Auf und Ab würde das Leben nie so intensiv sein und es wäre keine Weiterentwicklung möglich, ganz im Gegenteil wir würden stehen bleiben.

Der Schatten kann nur sein, wenn wir auch Licht empfangen. Das Licht- und Schattenspiel machen das Gesamtbild oder einen Menschen aus.

Deshalb lass dich mit einer Zuversicht und einer Leichtigkeit auf schwierige Zeiten ein und mit der Gewissheit, dass irgendwo ein Geschenkt dabei sein wird, für die du später Dankbarkeit empfinden wirst. Und dass es einfach gut so ist, wie es ist. Du wirst in deinem Leben nie im ständigen Licht stehen oder all deine Schatten für immer überdecken.

Beitragsbild von Christian Augenblickfang