Meine Vision und Werte bleiben

Irgendwie ist gerade eine wundervolle Zeit. Ich bin trotz aufrüttelnder Momente sehr ruhig und zufrieden in dieser isolierten Zeit. Heute bin ich besonders glücklich und freier einfach einmal mehr das wundervolle Leben, mein Leben.

Ich durfte die letzten Wochen wie schon in vorgängigen Blogs beschrieben tief verborgene Gefühle erfassen und durchfühlen. Seit einigen Tagen ist nun eine grosse Ruhe und Leichtigkeit in mir, obwohl die Situation sich im Aussen noch nicht wirklich beruhigt hat.
Es berührt, fasziniert und interessiert mich, was in dieses Zeit bei meinen Mitmenschen und in anderen Personen ausgelöst wird. Ich durfte bereits durch einen Beitrag und durch die sozialen Medien von verschieden Personen erfahren und lesen was für Gefühle sich bei ihnen rumtreiben. Dadurch habe ich einmal mehr erkenne dürfen, wie schnell wir doch urteilen. Wie schnell wir uns im Aussen verlieren. Ich bin dankbar, dass ich durch meine Erfahrungen gelernt habe, weniger schnell zu urteilen und den Fokus auf mich zu lenken und zu verstehen, warum Menschen so handeln oder gewisse Dinge tun. Denn kein Mensch handelt grundlos. Die Frage ist, ob wir uns darauf einlassen andere Wahrheiten und Meinungen zu verstehen, ohne dass wir die gleiche Wahrheit teilen müssen.

Dadurch wurde mir einmal mehr bewusst, dass ich immer noch die gleiche Vision und meinem persönlichen Weg folge. Ich gehe diesen Weg sogar noch stärker und lichtvoller als vor 6 Jahren.
Ich bin weiterhin für die Liebe und das erschaffen von Frieden auf dieser Welt. Deshalb werde ich mich auch weiterhin nicht auf Diskussionen oder Kämpfe einlassen. Mit meinem authentischen Sein, meinem Weg und dem was ich lebe und in die Welt trage stehe ich genau für all die Dinge ein, die mir wichtig sind. Dafür muss ich nicht laut, aggressiv oder verurteilend gegenüber anderen werden. Ich spreche meine Wahrheit, durch meine Texte, meine Bilder und einfach mich. Das ist mein Licht, mein Geschenkt. Da gibt es nichts zu erreichen, dass ist genug und niemand muss das gut finden.

Ein Kampf geht immer mit Druck und Widerstand einher.
Liebe öffnet, macht weich und lässt zu.

– Isabelle Bella

Mit urteilen und beschuldigen kommen wir nicht weiter. Es ist ein unendlicher Kampf, der nur Druck und Widerstand erzeugt und nichts bewegt. Somit sind wir viel zu sehr damit beschäftig nach dem Schuldigen zu suchen. Ich weiss, dass es keine Rolle spielt, wer oder was die Schuld trägt. Es ist jetzt so. Mit einem Schuldigen ändern wie es nicht. Es wird dir auf Dauer nicht helfen einen Schuldigen zu suchen oder sogar einen gefunden zu haben. Die Frage ist, vor was läuft du davon? Was für eine Last versuchst du dabei diesem Schuldigen aufzudrücken? Jeder von uns hat es in der Hand, was er nun aus dieser Situation macht. Wir haben es in der Hand ein neues Leben zu erschaffen. Wir alle können unseren Beitrag leisten.

Was willst du in diese Welt hinaustragen?

Wofür brennst du?

Was ist deine Vision?

Wir alle sind auf dem Weg. Wir alle haben die unterschiedlichsten Erfahrungen gesammelt und kreieren dadurch unsere eigene Wahrheit. Diese wird nie allgemein gültig sein.  Aber genau das macht uns aus. Diese Einzigartigkeit ist ein Geschenk für die Welt und unsere Mitmenschen.

Diese Situation zeigt uns, wie schnell wir alles verlieren können. Das wir nie die Sicherheit im Aussen haben. Wie schnell wir sterben können, also wie schnell unsere Leben zu Ende sein kann.
Lebst du das Leben, dass du dir wünscht?
Oder erkennst du gerade, dass du eigentlich noch Pläne hättest?
Hast du wünsche oder Dinge für die dir zu wenig Zeit genommen hast?
Bereust du Sachen die du nicht getan hast?
Was zeigt dir diese Zeit gerade?

Mir zeigt diese Zeit einmal mehr, dass ich mit noch viel weniger materiellen Dingen leben kann. Das ich mich dadurch sogar noch freier fühle. Ich bin dankbar, dass ich mich bereits letztes Jahr intensiv mit meinen Ängsten auseinandergesetzt habe. Existenzängsten oder auch Kontrollverlust durch Krankheit. Deshalb sind diese Ängste jetzt auch nicht mehr dominant. Ich weiss mittlerweile, dass jeder von uns dominierende Ängste in sich hat, die auch immer wieder aufkommen, aber für mich sind sie nicht mehr mein Feind, ich begegne ihnen mit Liebe und erkenne immer mehr die Kraft und das Geschenk dahinter. Ebenfalls bin ich dankbar zu fühlen, dass ich genau das leben führe, dass ich mir wünsche. Indem ich mir schon seit Jahr bewusst bin, dass mein Leben hier begrenzt ist und ich irgendwann sterben werde. Ich habe mich schon von klein auf intensiv mit sterben und dem Tod befasst. Genau deshalb lebe ich Heute MEIN LEBEN, weil ich nicht einer dieser Menschen sein möchte, die zurückblicken und denken hätte ich nur….. und ja ich kann Heute sagen, ich habe und ich tue! Ich lebe genau das Leben, was ich mir wünsche. Das heisst nicht, dass ich immer glücklich und furchtlos bin, nein, aber es lässt mich wachsen, es lässt mich fallen und wieder aufstehen. Weil ich weiss, dass ich nichts zu verlieren haben. Sogar das Gegenteil ist der Fall, ich wachse und erblühe. Ich liebe, ich weine und lache.

Ich liebe die Liebe und das Leben. Deshalb habe ich schon vor dieser Zeit meinen Menschen meine Liebe und Zuneigung gezeigt. Ebenfalls habe ich mir die letzten Jahre ein Umfeld erschaffen, dass mich nährt und mir nicht Energie raubt. Das hat loslassen und schmerzhafte Momente eingefordert, dafür schenkt es mir Heute Liebe und Nahrung.

Wir sind doch alle da um uns zu entfalten und unsere Erfahrungen zu machen.
Es ist an der Zeit, dass wir unsere Einzigartigkeit mehr den je erkennen, lieben lernen, zelebrieren und zum Ausdruck bringen.
Ich glaube genau deshalb sind wir hier.
Wir könnten der Welt kein größeres Geschenk machen als uns selbst. Uns in unserer authentischsten Form und sein.
Auch wenn du darfür fallen musst,
loslassen und Abschied nehmen musst von Dingen oder Menschen.
Du wirst damit Platz für neues schaffen.
Für genau die richtigen Sachen in deinem Leben.
Es kann schmerzhaft und aufrüttelnd sein in deine wahre Grösse hineinzuwachsen.
Stärke entsteht im Inneren.
Nur wer innerlich Stark ist, kann im Aussen sanft und weich werden.
Verletzlichkeit & Verwundbarkeit sind wichtig Bestandteile deiner Grösse. Ohne sie wirst du nicht bis zum Kern vordringen können.

– Isabelle Bella

Meine Vision und meine Werte bleiben.
Liebe ist der Grundbaustein für Alles. Liebe heilt. Liebe lässt so viel entstehen und wachsen. Sie lässt uns Unmögliches erschaffen. Sie verbindet und sie bietet uns Gründe, um über unsere Grenzen und Ängste hinauszuwachsen. Sie schenkt uns die Geborgenheit und Sicherheit in uns.
Die Einzigartigkeit zeigt sich so vielfältig und wundervoll durch all die Menschen in dieser Welt. Durch ihre Geschichten und Erfahrungen. Diese Zeit verdeutlicht, dass es an der Zeit ist unsere Einzigartigkeit zum Ausdruck zu bringen zum Wohl der Allgemeinheit. Uns zu entfalten und unser Licht scheinen zu lassen.
Kombinierst du diese zwei Elemente, dass ergibt sich eine lichtvolle Explosion aus Liebe und Licht. Daraus resultiert der Diamant, unsere Essenz. Er symbolisiert Schönheit, Kraft und Unbezwingbarkeit. Er steht für Reinheit und sein Wert ist unbezahlbar. Genau das bist auch du. Das sind wir alle.
Zeig mir dein Licht. Schein und Leuchte für diese Welt für uns Alle.

Beitragsbild von Michael Theiss