Selbstbewusstsein

Was bedeutet Selbstbewusstsein?

Mir wird immer wieder gesagt, dass viele Fotografen sich nicht getrauen mich für ein Shooting anzufragen, weil sie das Gefühl haben, mir nicht gerecht zu werden. Einige Menschen scheinen regelrecht eingeschüchtert zu sein von meinem Selbstvertrauen.

Deshalb habe ich mich vor einiger Zeit mit dieser Frage auseinandergesetzt, warum dass das so ist. Es hat mich nachdenklich gestimmt, weil mit einigen Menschen und wundervollen Künstler so keinen Austausch oder eine Zusammenarbeit möglich ist. Ebenfalls, habe ich mich gefragt, warum mich die Menschen so auf ein Podest stellen. Ich mag es eine Vorreiterin zu sein und anderen Menschen Mut zu machen sie zu inspirieren und zu motivieren ihr eigenes Licht zum Leuchten zu bringen. Aber das aller wichtigste ist mir dabei, dass wir einander auf Augenhöhe begegnen können. Ich bin Mensch genau wie du.

Ich habe erkannt, dass dies auch wieder ein Gesellschaftsphänomen ist. Wir zelebrieren erfolgreiche Menschen und schauen sie als wertvoller an. Weil wir uns vor allem über unsere Leistung definieren. Viele erfolgreiche Menschen tun Dinge, die sie nicht erfüllen und dadurch werden sie kalt, und unnahbar aus Selbstschutz. Vielleicht habe deshalb manche Menschen das Gefühl, dass jemand der selbstbewusst ist arrogant und anspruchsvoll sein.

Ich denke ganz viele haben den Begriff «Selbstbewusstsein» ganz anders interpretiert. Für mich heisst selbstbewusst sein, sich selbst bewusst zu sein. Seinen Wert zu kennen. Sich selbst zu kenne und zu lieben. Dann bleibt man bei sich und sucht die Anerkennung nicht im Aussen. Aber auch das ist wieder ein grosses gesellschaftliches Ding. Viele suchen Bestätigung im Aussen, weil sie sich selbst nicht lieben. Viele Menschen ackern sich bei ihrer Arbeit ab, sind erfolgreich, was man im Aussen sieht, jedoch innerlich sind sie kaputt. Sie versuchen die Fassade zu wahren in dem sie kühl und distanziert werden. Für mich hat selbstbewusst nichts mit dem Wert im Aussen zu tun. Nein sondern der Fokus liegt ganz bei uns im Innern.
Für mich lieferte dies aber eine Erklärung, dass ich verstehen konnte warum Menschen mich so wahrnehmen, weil dem Selbstbewusstsein gewisse Charaktereigenschaften zugeschrieben werden. Dabei heisst für mich selbstbewusst sein, bei sich zu bleiben. Wenn man wirklich selbstbewusst ist, dann ist man liebevoll, offen und begegnet seinen Mitmenschen auf Augenhöhe. Dann braucht man kein Podest, dass einem von anderen Menschen entfernt.

Ja ich bin selbstbewusst. Ja ich liebe mich und ja ich bin erfolgreich mit dem was ich tu und ich bin. Deshalb bin ich aber nicht wertvoller als du. Ich liebe es mit Menschen in Kontakt zu treten, und ihnen auf Augenhöhe und mit Herz zu begegnen. Ich bin liebevoll, lustig, unkompliziert, direkt und mit Herz dabei, weil ich liebe was ich tue und mich das erfüllt und glücklich macht. Umso mehr freut es mich, mein Glück zu teilen und anderen Menschen eine Begleiterin zu sein, damit auch sie ihn ihre Kraft find und ihr authentisches Ich lieben, leben und zeigen dürfen.

Ich wünsche mir, dass wir lernen zu erkennen, was Selbstbewusstsein wirklich heisst. Das Selbstbewusstsein nicht mit Narzissmus verwechselt wird. Wenn wir bei uns selbst bleiben, in Selbstliebe sind, den Menschen auf Augenhöhe begegnen, das Herz öffnen und nicht die Bestätigung von den Mitmenschen erwarten sind wir auf die liebevollste und schönste Art selbstbewusst.

Ich wünsche mir mehr selbstbewusste Menschen. Die Welt wird dadurch viel friedvoller und liebevoller.

Beitragsfoto von Steve Plattner