Weihnachten für mich

Weihnachten ist für mich nichts besonderes. Also ich zelebriere sie nicht im traditionellen Sinne. Ich geniesse das Zusammensein mit der Familie im kleinen Kreis, aber nicht weil Weihnachten ist, sondern weil ich es will und ich meine Zeit mit Menschen verbringen möchte, die ich mag. Weihnachten wird immer mehr zu einem unglaublichen Modetrend oder Hip. Viele wollen sich beweisen. Sei dies mit möglichst vielen Geschenken oder indem sie versuchen mit riesigen Menüs die Familienangehörige zu beeindrucken. Viele Erwartungen werden gestellt, kein Wunder dass so viele Konflikte und Familiendramen daraus resultieren. Viele sind schon Wochen im voraus im Stress, weil sie auf der Suche der passenden Geschenke sind oder sich hundert Gedanken über die Essenseinkäufe und die Organisation des Festes machen. Alles scheint sich nur noch um diese paar Tage im Jahr zu drehen. Ebenfalls finden viele das Zusammensein mit der Familie oder den Menschen an diesen Tagen sehr anstrengend. Aber warum tut man sich all das denn an? Warum verschenken wir kostbare Zeit an jemanden, den wir nicht mögen oder an etwas, dass uns nicht mal Freude bereitet? Oft höre ich dann, weil man das eben macht, weil es dazugehört. Es ist ja nur einmal im Jahr. Man kann ja nicht so sein. Viele sind einfach auch da nicht authentisch und versuchen sich anzupassen. So wie in der Gesellschaft sind auch bei Weihnachten klare Rahmenbedingungen vorhanden. Ich bin so dankbar, hab ich mich davon gelöst. Ich bin einfach, ganz egal ob in der Welt da draussen oder in der Familie. Ich mache keinen Unterschied mehr zwischen Familienmitglieder und anderen Menschen in meinem Leben. Wir sind alles Menschen, egal ob blutsverwand oder nicht. Ich verbringe meine Lebenszeit einfach mit denjenigen Menschen, die ich liebe und mit denen ich einen liebevollen Austausch geniessen kann. 
Mich haben bereits zahlreiche gute Wünsche zu den Festtagen erreicht. Ganz herzlichen Dank dafür. Ich will mir jedoch nicht die Zeit nehmen, auf Massenmails zu reagieren. Für mich ist das unpersönlich und einfach eine Geste, die die meisten einfach so machen, auch wieder aus dem einfachen Grund, weil ja Weihnachten ist und sich das so gehört. Das hat nichts damit zu tun, dass ich euch nicht lieb hab, sondern viel mehr damit, dass ich dies den Menschen, die ich gerne habe, jederzeit zeige und nicht einfach NUR an Weihnachten. Ich habe dafür das ganze Jahr Zeit und nutze diese auch. Zudem brauche ich keine Geschenke und verschenke auch nichts extra zu Weihnachten. Denn wir haben sowieso schon viel zu viel Konsumgüter, die kein Mensch braucht. Viel wertvoller ist für mich Lebenszeit, Erinnerungen und Begegnungen mit Menschen. Am Schluss können wir auf dem Sterbebett doch nichts mitnehmen. Umso mehr geniesse ich den Austausch mit euch, freue mich über liebe Worte oder eine liebevolle Umarmung. Diese Dinge zeigen mir, dass ich euch wichtig bin und ihr mich gerne habt. Sie sind für mich Ausdruck von Liebe. Und genauso bringe ich euch auch meine Wertschätzung entgegen.

Beitragsbild von Michael Antonazzo